Regionaltreffen

Begegnung mit Lebensgeist

Neubeuern ist überall

Unsere Regionaltreffen sind inzwischen zum Herz unserer Gemeinschaft geworden. Unsere Altschüler umfassen 87 Jahrgänge von 1931-2018 – und das weltweit. Nicht allen Altschülern ist es möglich zu unserem traditionellen Sommerfest zu kommen – für viele ist der lange Weg zu beschwerlich, oder der Termin nicht passend. So haben sich unsere Treffen in inzwischen 11 Städten als wunderbare Alternative etabliert. Mit der Hilfe und auch teilweise großzügiger Unterstützung einzelner Altschüler vor Ort sind einige Treffen inzwischen zu beliebten „Klassikern” geworden.

Der nächste Termin

15.11.2019      Altschülertreffen Berlin

Spektakuläre Führung Museumsinsel
Um 17.00 Uhr treffen wir uns mit allen Architektur begeisterten auf der Museumsinsel zu einer Führung durch die neue Ja­mes-Si­mon-Ga­le­rie von Da­vid Chip­per­field. Kosten 10 Euro, Treffpunkt Treppe James Simon Galerie

Ein besonderer Abend im THE GRAND BERLIN
Berliner Großstadtcharme durchzogen von Raffinesse und Klasse inmitten der ausgefallensten Metropole der Welt. 19.00 Uhr, Hirtenstraße 4, 10178 Berlin-Mitte.
In diesem Jahr haben wir für unser Berliner Treffen eine wirklich tolle Location gewählt.
Im THE GRAND BERLIN treffen wir uns ab 19.00 Uhr zum Essen à la Carte – Ihr könnt zwischen zahlreichen deutsch-französischen Köstlichkeiten wählen.
Im Anschluss genießen wir dann einen Hauch von längst vergangenen Jazz- und Swing-Zeiten und gehen je nach Lust und Laune auf einen kreativen Drink in den Club des THE GRAND.

In dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude von 1842 war bis zum Zweiten Weltkrieg die Communal-Armenschule untergebracht. Nach der Wende stand es viele Jahre leer. Heute ist das letzte erhaltene Schulgebäude in der Spandauer Vorstand ein Ort voller Lebenslust.
Das historische Gebäude hat bis heute nichts von seinem Charisma eingebüßt. Durch eine Kombination aus Restaurant, Bar, Club und attraktiven Eventflächen ist das rund 1.000 m² große Haus belebt wie eh und je und gehört seit über einem Jahr zu den angesagten Locations in Berlin.

Wir freuen uns sehr auf Euch – bitte nicht vergessen, Euch für die Führung und/oder das Abendessen im Vereinsbüro anzumelden.

 

 

Jedes Treffen hat seinen eigenen Charme

Hier könnt Ihr Euch über die Art der einzelnen Treffen informieren
Wirklich jeder ist willkommen. Die Treffen finden im Allgemeinen jedes Jahr statt, in etwa immer um dieselbe Zeit. Eure Anmeldungen im Vereinsbüro sind uns sehr wichtig für die Reservierungen. Und natürlich freuen wir uns über jede Anregung, bzw. jedes Angebot – denn gerade die individuelle Gestaltung der Treffen macht ihren Charme aus.

Tegernsee-Treffen
Den Auftakt im Jahr bildet das winterliche Tegernsee-Treffen. Hier organisiert Altschüler und Kurator Fritz Harms (Jahrgang 1982) meist einen gemütlichen Abend in der Weinstube Rottach-Egern. Da gleich im Nebenraum eine verführerische Bar zu einem längeren Aufenthalt einlädt, nutzen die Teilnehmer gerne die schönen Zimmer in der nahegelegenen Villa Adolphine, einem verträumt romantischem Hotel der Altschülerin Sabine Herrmann. Gerne starten wir das Tegernsee-Treffen dort auch mit einem Aperitif vorab, falls sich nicht ein Besuch im nahegelegenen Olaf Gulbransson Museum oder in der Galerie Arteg-Kunstgalerie von Michael Böhnke ergibt.

Münchner Treffen
Das größte und meist besuchte Treffen ergibt sich jedes Jahr im nahegelegenen München – etwa 900 Neubeurer liegen hier in Reichweite unserer Einladung. Zwischen 60 und 100 Altschüler nehmen jedes Mal daran teil. Das Treffen ist bunt gemischt – so ziemlich alle Generationen sind hier vertreten und genießen den regen Austausch. Durch die Nähe zu Neubeuern nehmen auch Lehrer, Mentoren und Schüler an dem Treffen teil. Das Münchner Treffen findet immer in der Innenstadt, in guter Anbindung statt – aktuell erfreut sich das Bratwurstglöckl am Dom größter Beliebtheit unter den vielen verschiedenen Altersgruppen der Münchner Altschüler.

Hamburger Treffen
Am anderen Ende des Landes werden zu diesem nordischen Treffen die Teilnehmer immer zahlreicher. Die Einladung reicht bis Berlin und Hannover – im Schnitt freuen wir uns über eine gesellige Runde von 20 Altschülern, die sich meist auch über überraschende Gäste freut. Die Wiedersehensfreude ist hier besonders groß, denn gerade für die Hamburger bedeutet das Sommerfest meist eine zu weite Anreise. Die Organisation des Hamburger Treffens vor Ort wechselt sich von Jahr zu Jahr ab, hier ist uns jeder hilfreiche Vorschlag sehr willkommen. Auch in Hamburg versuchen wir immer eine begleitende Veranstaltung, wie in diesem Jahr eine Hafenrundfahrt, zu ermöglichen. Meist findet das Treffen in der ersten Jahreshälfte statt.

Frankfurter Treffen
Lange Zeit hatten wir ca. alle drei Jahre das Treffen im Herzen von Frankfurt veranstaltet. Dann hat uns Altschüler Dr. Bernd Fakesch in den schönen Wintergarten der Gerbermühle am malerischen Mainufer im Stadtteil Sachsenhausen gelockt. Das Lokal mit Hotel, Parkplätzen und viel Natur verspricht auch für die weiteren Treffen die besten Voraussetzungen zu haben. Für die unermüdlichen Teilnehmer lädt auch die Hausbar zum Absacker ein.

Kölner Treffen/ Düsseldorf
Die Kölner Altschüler sind ein großer Freundeskreis, den lange Jahre Gert Diefenthal liebevoll betreut und auch sehr verwöhnt hat. Das Treffen bedeutet heim kommen in die gewachsene Gemeinschaft. Zusammen denken wir hier jedoch auch in Richtung jüngere Altschüler und auch über ein mögliches Treffen in Düsseldorf nach, das Bernd Bäume für uns organisieren möchte.

Nürnberger Treffen
In Nürnberg beheimatet uns Altschüler Martin Hilleprandt in seiner historischen Bratwurstküche „Guldenen Stern“, traditionell im Separee im 1. Stock. Wir tauschen uns hier etwa alle drei Jahre in guter fränkischer Art und Weise bei hervorragenden Nürnberger Bratwürsten und einem oder mehreren Schoppen Wein aus. Wer nicht mehr heimfahren will, kann gleich nebenan in Martins Hotel zur Übernachtung bleiben.

Heidelberg
Michael AlliMadi hatte bereits Altschülertreffen „im Ländle“ mit buntem Familien- und Kinderprogramm organisiert. Nach langen Jahren Pause möchten wir dieses Freundestreffen, das Heide Rist vor Ort auch gerne unterstützt, wieder aktivieren und suchen nach einem geeigneten Termin. Wünsche und Anregungen freuen uns sehr.

Gardasee
Jedes Jahr im April oder Mai herrscht bei den Neubeurern viel Sonnenscheinstimmung. Unter dem gemeinsamen Nenner „dolce vita“ finden sich, unterschiedlich beheimatet, Neubeurer jeden Alters ein – in bester Laune, keinem persönlichen Gespräch untereinander abgeneigt, um wunderbare gemeinsame Tage am Lago di Garda zu erleben.
Am Freitagabend werden wir von unseren Altschülern Mayr Olliver und Patrick im Restaurant La Darsena sehr herzlich empfangen und wir erleben visuelle und kulinarische Genüsse hoher Art und Güte an einem traumhaft schönen Ort direkt am Wasser.
Auch das Ambiente des Samstags ist ein abendlicher Hochgenuss mit authentischen Gerichten im Restaurant Nablus oberhalb von Gardone und besticht mit zauberhafter Sicht über den See.
Dieses Treffen verzaubert wie immer, das Wetter sonnig und warm, die Umgebung fantastisch, die Erlebnisse herzlich und nachhaltig, und es lädt uns jedes Jahr zu einer Wiederholung ein.

Berlin
Man möchte fast meinen, Berlin ist eine Art Neubeurer Bastion mit vielen tragenden Türmen, mit treuer Gesinnung und ganzem Herzblut, an einem imposanten pulsierenden Ort, der uns alljährlich in der Vorweihnachtszeit anzieht. Auf die Berliner ist in jeglicher Art Verlass, der Zusammenhalt untereinander sehr groß. Diesen Neubeurer Geist spürt man recht stark und jeder wird offen und freundschaftlich aufgenommen in diesen Kreis, den seit langer Zeit Philip Engelbrecht für uns organisiert, die letzten Jahre unterstützt von Lukas Brückmann, der die jungen Altschüler verbindet.

Innsbruck
In frischer Bergluft wunderbar über Innsbruck gelegen, freuen wir uns alle 2 Jahre auf unser Altschülertreffen in Igls. Unser Altschüler Dr. Stephan Beck öffnet hier nicht nur sein 4 Sterne Sporthotel und sein schönes Stüberl für uns, sondern auch sehr großzügig sein Herz und überzeugt mit seiner Gastfreundschaft und der vorzüglich feinen Bewirtung die Teilnehmerrunde, die sich jedes Mal erst in den späten Nachtstunden an der Bar trennen kann. Da die meisten Neubeurer Freunde bei Stephan im Hotel übernachten, ist das Kulturangebot am Samstag stets beliebt: So folgten wir bereits freudig der Einladung der Familie Swarovski in die glitzernde Kristallwelt in Wattens oder wir machten eine sportliche Bergwanderung zur Wallfahrtskirche Heiligwasser und fuhren mit der inzwischen stillgelegt alten Seilbahn zum Patscherkofel, um auf der Terrasse bei strahlendem Sonnenschein den großartigen Rundblick zu genießen.

Wien
Im Wechsel zu Innsbruck findet in Österreich alle 2 Jahre im Herbst das Altschülertreffen in der Bundeshauptstadt Wien statt, mit mittlerweile vielen jungen studierenden Ehemaligen. Diese Stadt lässt keinen Wunsch offen und lädt ein zu einem erlebnisreichen Wochenende mit vielen Gemeinschaftsunternehmungen. Hier treffen wir „Angereiste“ die „Einheimischen“, die uns voller Stolz und Freude mit wienerischem Charme die historische, grüne Stadt an der Donau etwas näher bringen. Hier darf natürlich das Kaffehaus ebenso wenig fehlen wie das leckere Essen und die Gemütlichkeit im urigen Heurigen.

Freunde & Förderer Schule Schloss Neubeuern e.V.